Geld macht glücklich & vieles einfacher

Letztes Jahr habe ich mich nur wenig mit dem Börsengeschehen beschäftigt. Meine ETF-Sparpläne laufen automatisch, sodass ich mich nicht darum kümmern muss. Ehe ich mich versah, habe ich ein halbes Jahr lang nicht in mein Depot geschaut. Bei einem Radiointerview wurde ich letztens fragt, wie viel „Gewinn“ ich an der Börse gemacht habe. Vielleicht 10.000€? Ich musste raten, ich tracke mein Depot nicht. Abgerechnet wird schließlich immer erst am „Schluss“, also mal in vielen Jahrzehnten, wenn ich meine Wertpapiere mal verkaufen sollte.

Wieder mal muss ich mich selbst fragen:

Darf ich noch ruhigen Gewissens einen Lifestyle- & Finanzblog führen?

Weiterlesen

Wie verfolge ich das Ziel der Finanziellen Freiheit?

Die „Freiheitsmaschine“ schoss vor wenigen Monaten in das Blogger-Universum. Der Blogger lebt in den USA und hat seine finanzielle Freiheit bereits erreicht. Als Familienvater fragt er sich nun: Wie kann ich meinen Kindern ein paar Weisheiten im Leben mitgeben? Deswegen hat er in seinem Forum zu einem kleinen Contest aufgerufen: Seine Leser sollen darüber schreiben, wie sie aktuell das Ziel der Finanziellen Freiheit verfolgen. Netter Nebeneffekt: Seine Leser beschäftigen sich ebenfalls noch mal intensiver mit dem Thema und können dabei auch noch 100$ gewinnen.

Wieso ich finanziell frei werden will

Ich selbst habe ebenfalls vor Kurzem festgestellt, dass ich finanziell frei werden muss, da meine Generation kaum noch Rente zu erwarten hat. Das Eintrittsalter für die gesetzliche Rente liegt mittlerweile bei 67. Die Chancen stehen gut, dass das diese Grenze mal auf über 70 erhöht wird. Die jetzige Durchschnittsrente beträgt rund 786€ bei einem Verhältnis von 3:1 (Erwerbsfähige zu Rentner). Dieses wird sich auf grob 3:2 verringern. Sprich: Mit Glück gibt es dann eine Durchschnittsrente von 450€ (heutige Kaufkraft) pro Rentner. Ich möchte hingegen mit rund 60 in Rente gehen können bzw. schon vorher weniger arbeiten. Weiterlesen

Aktien vs. ETFs – Mein erster Aktienkauf (2/2)

Im ersten Teil habe ich die Direktanlage in Einzelaktien und Aktien-ETFs* einander gegenüber gestelIt.

*  Danke an Dummerchen für die Korrektur des Wortlauts 🙂

Nun habe habe ich es tatsächlich getan: Mein Depot verwahrt jetzt Aktien im Wert von rund 1000€. Ich habe Einzelaktien gekauft. Ich – die konservativste Anlegerin von allen. Wie konnte es nur dazu kommen? Kürzlich habe ich 2 ETF-Sparpläne eingerichtet. Zwar halte ich das passive Investieren für eine tolle Sache, aber: Weiterlesen

Aktien vs. ETFs – Was passt besser zu mir? (1/2)

Was ist besser? Direktanlage in Aktien oder Aktien-ETF? Dies ist vermutlich eine der ersten Fragen, die man sich als motivierter baldiger Investor stellt. Die „klare“ Antwort in der Finanzblogger-Welt lautet dabei:

  1. Meine Rente generiere ich durch Gewinnausschüttungen von Aktien.
  2. Ich investiere passiv mit ETFs.

Lauter gebildete Leute, die ihr Geld immer mehr mehren und sich doch so uneins sind, was nun die bessere Strategie ist. Da ich mich wie so oft im Leben nicht festlegen will, plane ich in Zukunft beide Strategien zu verfolgen. Dafür gebe ich im ersten Teil einen kurzen Crashkurs, was ich unter Aktien und ETFs verstehe und welche Vor- und Nachteile diese aus meiner Sicht haben. Im zweiten Teil berichte ich von meinem ersten, vor wenigen Tagen getätigten Aktienkauf. Weiterlesen